Trading vor Living

In der Phase, ob man sich in Erfahrungswerte aufbaut, lautet die Devise „Neu- und Umlernen“. Dieses „Lernen“ hat aber auf etwas mit dem emotionalen Bereich der Intelligenz des Traders zu tun und nicht nur das Wissen und Können. Auch hierbei sollte man sich im Trading oder Börsenhandel (Binäre Optionen oder Social Trading) im Griff haben. Auch die Urinstinkte der Menschen, wie beispielsweise der „Jagdtrieb des Mannes“ (auf der Jagd nach Schnäppchenaktien) oder die unbewusste „Sammelwut von Frauen“ sind Vorgehensweisen, die unbedingt abtrainiert werden müssen.

Auch eine Besserwisserei an der Börse ist unangebracht. Dazu gehört auch die Fähigkeit, Fehler sich frühzeitig einzugestehen. Auch sollte man lieb gewonnene Denk-Gewohnheiten, die nicht zum Ziel führen, sich abgewöhnen. Um eine solche „ erfolgreiche „Verhaltensweise“ sich anzutrainieren, dauert seine Zeit, in der man dann lehrreiche Erfahrungen , auch mit Verlusten, die zwangsläufig kommen, macht. Aus diesen Erlebnissen muss man dann die richtigen Konsequenzen für die zukünftigen Verhaltensweise ziehen.

Wenn man sich an die Spielregeln hält und beim Trading und Börsenhandel sehr konzentriert und ohne emotionale Regungen als Trader ans Werk geht und sich auf die eingeübten Entscheidungsprozesse konzentriert, ist man nach einer längeren Einarbeitungs- und Lernphase, die durchaus zwei Jahre und mehr dauern kann, in der Lage, hier erfolgreich zu sein und es so zu perfektionieren, dass man einen großen Teil seines Unterhaltes oder Einkommens auf einen längeren Zeitraum gesehen, mit Trading verdienen kann.

Somit ist Trading und der Beruf als Trader „Etwas“, was man erlernen kann. Zu Beginn wird es zwar einem hochkompliziert vorkommen und man wird dann auch feststellen, dass die Denkweise im Börsenhandel genau das Gegenteil ist, was man an der Schule oder auf der Universität darüber erzählt bekommen hat.

Zunächst werden die dort erlernten Regeln und Glaubenssätze zu Fehleinschätzungen und Fehlwahrnehmungen führen, die dann auch zu schmerzlichen Verlusten zu Beginn ausarten können. Jedoch darauf kann man dann aufbauen und somit wird man mit der Zeit immer sicherer und umgeht dann bei seinen Entscheidungsprozessen diese Punkte und ist dann mit der Zeit erfolgreicher und erfahrener.